Aus der SysTelios Klinik … direkt nach Wien

Wir freuen uns, zwei erfahrene und langjährige Mitarbeiter*innen aus Siedelsbrunn in Wien begrüßen zu dürfen!

Hypnosystemische Fallkonstruktion – am Beispiel Burnout-Erleben.

Nora Daniels-Wredenhagen, Dipl. Psych, MA (Oxon)
Florian Pommerien Becht, MA, Dipl. Ing.
08. – 09. Dezember 2017

Wenn die Innenwelt der Klient*in als autopoietisches System beschrieben werden kann, ist die einzig denkbare Expert*in für diese Innenwelt die Klient*in selbst. Was mit ihr „der Fall ist“ kann man demnach nur erfragen. Die „ideografische Systemmodellierung“ – ein Verfahren, das von Prof. Dr. Günter Schiepek entwickelt wurde –  stellt ein Werkzeug zur Verfügung, die Gedanken der Klient*in über sich selbst zusammenzutragen und in einem co-kreativen Prozess als dynamisches System darzustellen.

Anschließend werden Fragen für einen individuellen Fragebogen entwickelt, der es erlaubt das entwickelte System beobachten zu können.
Dieser Fragebogen wird mit der Software „SNS“ bereitgestellt und erlaubt die Analyse der Systemdynamik ohne Rückgriff auf statistische Gruppenvergleiche.

Der hypnosystemische Zugang zu dieser Arbeit betont die Perspektive der Kybernetik 2ter Ordnung – Beobachten bedeutet das Beobachtete zu verändern. Es geht also nicht darum zu rekonstruieren, wie sich „das System in Wirklichkeit verhalten hat“ – sondern sich klar zu machen, dass „das System“ erst im Moment seiner Beobachtung entsteht – mithin die Art und Weise wie ich es beobachte darüber mitentscheidet, welche „Realität“ künftig wahrscheinlicher wird.

Der Workshop umfasst Grundzüge der Modellierungstechnik im Selbstversuch, Informationen über die Anwendung im klinischen Alltag, Auswertungsmethodik und Bedeutung des Verfahrens im Transfer anhand eines Fallbeispiels einer Klientin mit Burnout Erleben.

 

Referent*innen:


Nora Daniels-Wredenhagen, Dipl. Psych, MA (Oxon)
studierte experimentelle und klinische Psychologie in Heidelberg, Oxford und Berlin. Sie ist systemische und hypnosystemische Therapeutin. Ihr Feuer brennt für die Erforschung und Begleitung komplexer selbstorganisierender Systeme im Einzel-, Gruppen- und Organisationssetting auf dem Weg zu gesundem Wachstum und evolutionärer Entwicklung. Dies führte sie zum sysTelios Gesundheitszentrum, wo sie mit analytischem Forschergeist und Liebe zum Leben Begegnungen auf Augenhöhe moderiert.



Florian Pommerien Becht, MA, Dipl. Ing.
Ist gelernter Landwirt, Musikpsychotherapeut und Forscher, liebt das Denken, Spielen und Leben in und mit komplexen Systemen. Seine Begeisterung und Kompetenz gilt der Analyse und Modellierung komplexer Dynamik von Selbstorganisationsprozessen in therapeutischen Kontexten und auf Organisationsebene. Seine sanftmütige, kraftvolle, authentische und klare Art berührt und macht berührbar.

www.systelios.de

 

Organisatorisches


Anmeldungen bitte schriftlich!
gross@hypno-synstitut.at
1050; Wiedner Hauptstraße 90/9

Die Anmeldung ist verbindlich, sobald der Seminarbeitrag auf dem Konto des Instituts eingelangt ist.
Anmeldeschluss ist der 24. November 2017
Kosten:
Frühzahlerbonus bis 10. November 2017                               EUR 250,- zzgl. 20% Ust.
Ab 11. November 2017                                                                EUR 270,- zzgl. 20% Ust.


Veranstaltungsort:
DON BOSCO Haus
1130 Wien
St. Veitgasse 25

Seminarzeiten:
Freitag 10.00 – 19.00 und Samstag 09.00 – 16.00 (16AE)

Stornobedingungen:

Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen!

Bitte beachten Sie, dass eine Abmeldung vom Seminar nur bis 24. November 2017 kostenfrei ist – danach wird eine Organisationsgebühr von EUR 100,- einbehalten.

Bei Abmeldung nach dem 01. Dezember 2017 wird der Gesamtbetrag einbehalten, außer es kann eine Ersatzteilnehmerin oder ein Ersatzteilnehmer genannt werden.

Kontodaten des Instituts:
HYPNO-SYNSTITUT
EASYBANK
IBAN  AT621420020011032088
BIC     EASYATW1